Testbericht Interrent Europcar

Anbieter

interRent Immobilien GmbH, Tangstedter Landstr. 81, 22415 Hamburg

Interrent ist eine Tochter der Europcar Autovermietung und seit 2003 am Markt. Europcar International ist das größte europäische Mietwagenunternehmen, Firmensitz ist Paris. Das Unternehmen gehörte lange Zeit zum Volkswagen-Konzern bis es Anfang des Jahres 2006 an Eurazeo verkauft wurde. In 170 Ländern werden an 2.950 Vermietstationen rund 251.000 Fahrzeuge angeboten. Im gesamten Unternehmen werden ungefähr 5.300 Mitarbeiter beschäftigt. In Deutschland verfügt das Unternehmen über 500 Stationen. Am 13. November 2006 veröffentlichte das Unternehmen einen Pressebericht, nach dem es beabsichtigt, National Car Rental und Alamo Rent A Car in Europa zu übernehmen. Die Konzernzentrale befindet sich in Hamburg-Langenhorn. Der Geschäftsführer von Europcar International ist Salvatore Catania, Europcar Deutschland wird von Philippe Guyot geleitet.

Angebotspalette

Die Auswahl an Mietwagenstationen bei Interrent ist sehr beschränkt. So gibt es in Deutschland gerade mal neun Interrent-Stationen in sieben Städten, in Frankreich ganze sechs in Paris, je zwei in Polen und Portugal sowie je eine in Österreich und Griechenland. Darüber hinaus bietet der Verleiher durch insgesamt sechs Stationen auf den französischen Überseedepartements Französisch Guyana, Guadeloupe, La Réunion und Martinique Autos an. Die Stationen liegen alle zentral am Flughafen oder im Innenstadtbereich. Das Angebot ist nach dem Baukastenprinzip aufgebaut. Das bedeutet, dass Sie bei Selbstreinigung des Wagens, Weglassen der Vollkaskoversicherung oder bei gebrandetem Fahrzeug bares Geld sparen können. Und bei Abgabe oder Annahme früh am Morgen oder spät am Abend reduzieren sich die Mietkosten weiter. Interrent verfährt nach der alten Billigflieger-Weisheit: Wer früh bucht spart auch viel. So ist ein VW Golf in Köln bei Frühbuchung schon für unter neun Euro am Tag zu haben. Apropos VW Golf: Interrent vermietet in Deutschland nur diesen einen Fahrzeugtyp.

Bedienung und Design

Die Bedienung ist einfach und das Seitenlayout ohne überflüssigen Schnickschnack. Auf einem interaktiven Kalender zeigt Interrent dem Benutzer die Kosten und Freikilometer für jeden Tag an. Beim Anklicken öffnet sich ein Feld mit wählbaren Zusatzoptionen und die dazugehörigen Preise. Über einen Niedrigpreisfinder zeigt die Seite die Tage mit den günstigsten Mietpreisen der nächsten Monate an.

Bewertung und Fazit

So hoch der Schnäppchenfaktor auch sei, die Auswahl an Ländern, Stationen und Fahrzeugtypen ist winzig. Interessantes Baukastensystem der Mietoptionen.

Zur Webseite von Interrent Europcar

Test vom 2.1.2007

Zurück zur Mietwagen Vergleich Testberichte-Übersicht

Testberichte

Auto Europe
Sunny Cars
Avis Autovermietung
Sixt
CarDelMar
Hertz
Europcar Autovermietung
E-Mietwagen
Alamo - Autovermietung
Dollar Rent a Car
Thrifty Autovermietung
Terstappen Autovermietung
Auto Escape
Holiday Cars
Budget
Hiper Rent a Car Autovermietung
Enterprise Autovermietung
SUNgo
Easy Car
Interrent Europcar
Holiday Autos